Ultime Notizie Università

Brixen. Die feinen Kleinen

22 Novembre 2017

author:

Brixen. Die feinen Kleinen

Welche Zukunft haben lokale Dorflifte und Kleinskigebiete in Südtirol? Welchen Wert haben Sie? Am Donnerstag, 23. November 2017, von 10-12:00 Uhr trifft sich eine Gruppe von Experten im Campus Brixen der Freien Universität Bozen und präsentiert erste Ergebnisse.

„Gemeinsam mit einer transdisziplinäre Gruppe von Forschern, Präsidenten der Kleinskigebiete und Vertretern von Dorfliften, des Seilbahnverbandes sowie Vertretern der skitechnisch relevanten Ämter der Landesverwaltung, blicken wir gemeinsam seit vergangenen Winter in die Glaskugel und beschäftigen uns dabei mit der Zukunftsfähigkeit der Dorflifte und Kleinstskigebiete!“, erklärt die aus Obereggen stammende verantwortliche Forscherin Martha Gärber das topaktuelle Projekt. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Frau Prof. Dr. Susanne Elsen und Herrn Prof. Dr. Stefan Zerbe wird im Rahmen eines Forschungsdoktorats (Phd-Programm) an der Außenstelle Brixen der Freien Universität Bozen der Wert der Kleinen im Wintersport untersucht. Dabei geht es konkret um die Fragen von lokalen Skigebieten in peripheren Lagen und darum, welche sozialen und gesellschaftlichen Dimensionen in die Berechnung der Nachhaltigkeit einfließen können. Wie stemmen die Kleinen die Herausforderung, moderne Infrastrukturstandards zu bieten? Welche Wirkung haben Dorflifte für die lokale Wirtschaft, wie beeinflussen sie die Nachwuchsförderung und die allgemeine Tourismusgesinnung des Landes? Wie viel Hilfe kann und soll die öffentliche Hand bieten?

In ausgewählter Runde geht die Studentin der Freien Universität Bozen Martha Gärber zusammen mit rund 25 Vertretern der insgesamt über 40 Kleinskigebieten und Dorfliften im Workshop existentiellen, sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Belangen nach, die auch die langfristigen Folgen des Klimawandels umfassen.

Viele Fragen stehen offen, doch es scheint sich abzuzeichnen, Dorflifte und Kleinskigebiete haben eine weit größere Bedeutung für die Gemeinden und das Land Südtirol als auf den ersten Blick angenommen.

Die lokalen Vertreter werden bei der Veranstaltung vor Ort gemeinsam auf die IST-Situation und auf ihren Stellenwert im Wintersport aufmerksam machen.

Bild: Grossinvestitionen stehen an/c-Privatarchiv MG

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *