Cultura & Società Ultime Notizie

Trient. Enrico Mentana und Nives Meroi zu Gast Beim Festival der zeitgenössischen Widerstände

24 Agosto 2017

author:

Trient. Enrico Mentana und Nives Meroi zu Gast Beim Festival der zeitgenössischen Widerstände

Die Vorbereitungen für die Trentiner Ausgabe des Festivals der zeitgenössischen Widerstände 2017, die vom 22. bis 24. September im großen Zelt am Cesare-Battisti-Platz über die Bühne geht, laufen auf Hochtouren. Zu den hochkarätigen Gästen gehören auch Enrico Mentana und Nives Meroi.

Der Countdown für die Herbstausgabe des „Festival delle Resistenze contemporanee 2017“ – ein Kulturprojekt des Ressorts für Italienische Kultur der Autonomen Provinz Bozen und des Jugendassessorats der Autonomen Provinz Trient – läuft! Das große Zelt, das im Frühjahr auf dem Matteotti-Platz in Bozen stand, zieht zum zweiten Mal mitten in die Trientner Altstadt, auf den Cesare-Battisti-Platz. Vom 22. bis 24. September laufen hier Debatten, Theateraufführungen, Konzerte und vieles mehr. Die drei Festivaltage sind jeweils einem bestimmten Thema gewidmet: Freitag, 22.9. geht es um Jugend und Herausforderungen, am Samstag, 23.9. um Identität und am Sonntag, 24.9. um Grenzen.

DIE WILLENSKRAFT VON NIVES. Am Freitag, 22. September, geht es um 21 Uhr mit einem ganz besonderen Gast los – Nives Meroi. In Bergamo geboren und in Friaul aufgewachsen, bildet Nives gemeinsam mit ihrem Mann Romano Benet das erste Paar der Welt, das in einer Seilschaft ohne Sauerstoff und Sherpa-Unterstützung alle 14 Achttausender bestiegen hat. Mit der Zeit hat sie ihre Liebe zur Bergwelt dazu angeregt, immer entferntere Horizonte zu erforschen, wo die Luft dünn ist und, wie Nives es ausdrückt, jeder Schritt eine große Willenskraft erfordert.

Ein wichtiges Zeugnis für den Bergsport, der zum Lebensstil wird, wo Willenskraft, Leidenschaft und Demut zum Erfolg führen und wo jede Niederlage zu einem Neuanfang anspornt. Dies ist auch die Botschaft, über die sich die zwei Bergsteiger mit dem Publikum im Festival-Zelt austauschen.

DIE ÜBERLEGUNGEN VON MENTANA. Mitgründer und 12 Jahre lang Direkor von TG5, ist Enrico Mentana sicherlich der bekannteste Fernsehdirektor sowie einer der besten italienischen Reporter. Am Samstag, 23.9. spricht er um 21 Uhr mit dem Publikum des Festivals über wichtige aktuelle Themen, mit Überlegungen zu verschiedensten Lebensbereichen, die aber alle auf einem Grundgedanken gründen: das Bewusstsein, dass auch heute noch Neues Angst einflößt – ob es sich nun um neue Techniken, politische nationalistische Strategien oder wachsende Migrationsflüsse handelt. Mentana wird uns helfen, über große und kleine Veränderungen in unserem Land und über die Formen des zeitgenössischen Widerstandes nachzudenken, mit denen wir diese Veränderungen am besten bewältigen können.

Im Bild: Enrico Mentana 

 

 

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com