Arte Cultura & Società Ultime Notizie

Hofburg Brixen, das Kunstwerk des Monats Juli: Porträt Papst Johannes Paul II.

16 Giugno 2017

author:

Hofburg Brixen, das Kunstwerk des Monats Juli: Porträt Papst Johannes Paul II.

Ein farbenfrohes Porträt von Papst Johannes Paul II., gemalt von Lesley de Vries, ist als Kunstwerk des Monats in der Hofburg ausgestellt.      

Wie eine Momentaufnahme wirkt das Porträt von Papst Johannes Paul II. (1920–2005). Mit erhobener Hand und einem gütigen Lächeln im Gesicht scheint er segnend auf den Betrachter des Bildes zuzugehen. Der Künstler rückt die Aufgabe des Seelsorgers, des guten Hirten, in den Vordergrund. Er zeigt den Papst nicht in der weißen Soutane, seiner Alltagskleidung, sondern in liturgischer Gewandung: in einer weißen Kasel, mit der Mitra auf dem Kopf und der Ferula, dem Kreuzstab, in der Hand. Der spontane Duktus des Pinselstrichs und die kräftigen Signalfarben unterstreichen die Kraft des charismatischen Papstes.

Gemalt hat dieses Bild der Künstler Lesley de Vries (1926–2012). Es geht auf einen Auftrag der Vatikanischen Kongregation im Jahr 1984 zurück.

Lesley de Vries (1926–2012) verbrachte den Großteil seines Lebens in Klausen. Er wurde 1926 in Paraguay geboren und wuchs nach dem frühen Tod der Eltern bei einem Onkel in Dresden auf. Nach Kriegsende 1945 entschloss sich Lesley de Vries nach Costa Rica auszuwandern, fand jedoch auf dem Weg zur Einschiffung nach Genua in Klausen seine Wahlheimat. Seit den 1950er Jahren war er vor allem als Fotograf tätig. Erst 1972 präsentierte er seine Malerei der Öffentlichkeit. Es folgten zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland sowie Preise und Auszeichnungen. Am 28. Jänner 2012 starb der Maler, Grafiker und Schriftsteller.

Das Porträt ist eine Leihgabe aus Privatbesitz und ist bis zum 30. Juli 2017 zu sehen.

Ausstellungsort und Öffnungszeiten

Vorstellung des Kunstwerks: Dienstag, 4. Juli 2017, 16 Uhr Ausgestellt bis: 30. Juli 2017

Im Bild: Porträt von Papst Johannes Paul II. Lesley de Vries (1926–2012), um 1985 Acryl auf Spanplatte/c-Harald Kienzl

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *