Cultura & Società Ultime Notizie

Markus Eccli als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Jugenddienste bestätigt.

13 Marzo 2017

author:

Markus Eccli als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Jugenddienste bestätigt.

Der Dachverband der zwanzig Jugenddienste Südtirols hat einen neuen Vorstand.

Der neu gewählte Vorstand der Arbeitsgemeinschaft der Jugenddienste(AGJD), dem Zusammenschluss der 20 Jugenddienste, kam für eine erste konstituierende Sitzung zusammen. Der neu gewählte Vorstand bestätigte Markus Eccli als Vorsitzenden.

Die Arbeitsgemeinsaft der Jugenddienste(AGJD) schafft für ihre Mitglieder den bestmöglichen Rahmen für die Jugendarbeit, um so schlussendlich den Bedürfnissen und Interessen der jungen Menschen und deren unterschiedlichen Lebensbedingungen und –situationen gerecht zu werden. Markus Eccli wurde als Vorsitzender der AGJD, dem Zusammenschluss der 20 Jugenddienste bestätigt. Ihm zur Seite stehen Sonja Plank, Tobias Erschbamer, Helmut Baldo und Jugendseelsorger Christoph Schweigl. Die AGJD steht darüber hinaus auch für die Vernetzung der Jugenddienste unter- und miteinander, aber auch für die Vernetzung auf Landesebene mit Partnern der Jugendarbeit. „Vernetzendes Denken und Handeln ist in der Jugendarbeit enorm wichtig, denn Jugendarbeit gestaltet sich nicht im Alleingang. Deshalb ist es uns ein Anliegen Brücken zwischen Menschen, Organisationen und Institutionen zu bauen, um Kooperationen und Wissensaustausch zu ermöglichen.“, so Markus Eccli, Vorsitzender der AGJD.

Die Arbeitsgemeinschaft der Jugenddienst (AGJD) ist der Zusammenschluss der 18 Jugenddienste Südtirols, des Nëus Jëuni Gherdëina und des Jugendbüros Passeier: Unser zentrales Anliegen diese Einrichtungen in ihrer Tätigkeit zu unterstützen. Wir verbinden die Jugenddienste zu einem landesweiten Netzwerk.

Die Jugenddienste Südtirols als Fachstellen zur Förderung der Jugendarbeit verstehen sich als Motor von Prozessen in der Regionalentwicklung im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit. Die Jugenddienste fördern (begleiten) die Kinder- und Jugendarbeit subsidiär und partizipativ. Die Jugenddienste sind somit Ansprechpartner für alle AkteurInnen, welche in der soziokulturellen, bildungsmäßigen und freizeitorientierten Jugendarbeit tätig sind. Bei den AkteurInnen handelt es sich um ehrenamtlich, freiwillig, hauptamtlich oder beruflich tätige VerantwortungsträgerInnen.

Die Jugenddienste tragen jeden Tag ein Stückchen dazu bei, um folgender Vision näher zu kommen:

Die gemeinsame Vision der Jugenddienste ist es, dass junge Menschen sich zu mündigen Persönlichkeiten entwickeln, deren zunehmende Selbstbestimmung und soziale Haltung sich im verantwortungsbewussten Handeln in der Gesellschaft widerspiegeln.

Mehr Infos unter: www.jugenddienst.it

Im Bild: Christoph Schweigl, Tobias Erschbamer, Markus Eccli, Sonja Plank und Helmut Baldo    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *