Esteri Ultime Notizie

Innsbruck. Teilreprint des Klassikers „Österreichische Burgen“ im Landhaus vorgestellt.

14 Febbraio 2017

author:

Innsbruck. Teilreprint des Klassikers „Österreichische Burgen“ im Landhaus vorgestellt.

„Die Burgen Tirols Nordtirol-Südtirol-Osttirol“, herausgegeben von Meinrad Pizzinini. 

Meinrad Pizzinini, langjähriger Leiter bzw. Kustos der Historischen Sammlungen am Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, stellte heute im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Rokokosaal des Alten Landhauses das von ihm neu herausgegebene Werk von Otto Piper „Die Burgen Tirols Nordtirol-Südtirol-Osttirol“, erschienen in der Edition Winkler-Hermaden, vor.

Otto Piper hat in den Jahren 1902 bis 1910 im Auftrag des regierenden Fürsten von und zu Liechtenstein sowie von Hans Graf Wilczeck mit dem achtbändigen Werk „Österreichische Burgen“ ein Standardwerk zur Burgenkunde vorgelegt. Jeder der acht Bände enthält zahlreiche Beschreibungen von Burgen und Ruinen aus dem alten Österreich. Die nunmehr vorliegende Ausgabe beinhaltet eine Auswahl zahlreicher Burgen Tirols, wie sie in Otto Pipers Standardwerk (verstreut auf alle acht Bände) vorgestellt werden. In einer informativen Einleitung, die dem Nachdruck der Originalseiten vorangestellt ist, gibt Meinrad Pizzinini einen Überblick über die Tiroler Burgenforschung und geht auf die Bedeutung und Aktualität des Werkes Otto Pipers ein.

Der Band enthält zahlreiche Informationen zu und Illustrationen von u. a. folgenden Burgen und Ruinen Nord-, Süd- und Osttirols: Berneck, Branzoll, Churburg, Fürstenburg, Heinfels, Kronburg, Landeck, Mariastein, Matrei, Matzen, Rattenberg, Rodenegg, Runkelstein, Sigmundskron, Taufers, Tirol, Trostburg.

„Meinrad Pizzinini ist mit diesem Werk etwas ganz besonderes gelungen, nämlich die Bewahrung Tiroler Geschichte im doppelten Sinn“, betont LTP van Staa in seinen Begrüßungsworten. „ Zum einen hält er damit das großartige Werk Otto Pipers lebendig, indem er es den interessierten LeserInnen wieder leichter zugänglich macht. Zum anderen trägt er mit diesem Buch maßgeblich dazu bei, ein wertvolles Stück Tiroler Geschichte  lebendig zu halten“.

Der Autor:

Univ.-Doz. Dr. Meinrad Pizzinini, geboren 1943, studierte Geschichte, Kunstgeschichte und Germanistik an der Universität Innsbruck. Langjähriger Kustos der Historischen Sammlungen am Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum und Leiter des Museums im Zeughaus sowie des Kaiserschützenmuseums. Vielfältige Ausstellungs- und Vortragstätigkeit, zahlreiche Publikationen zur Geschichte und Kulturgeschichte Tirols (insbesondere Osttirols).

Bibliographische Angaben:

Von Otto Piper. Teil-Reprint der Ausgabe 1902–1910. Herausgegeben und mit einer Einleitung von Meinrad Pizzinini. 21 x 30 cm. 368 Seiten. Hardcover. € 29,90 ISBN 978-3-9504199-0-0

Nähere Informationen:

Edition Winkler-Hermaden, Hauptstraße 37, A-2123 Schleinbach; Tel.: 02245 4592; E-Mail: info@edition-wh.at;  Internet: www.edition-wh.at

Foto: Landtagsdirektion

BU: v.l. Ulrich Winkler-Hermaden (Edition Winkler-Hermaden), LTP Herwig van Staa und Buchautor Meinrad Pizzinini

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *