Cultura & Società Ultime Notizie

Alpitec China 2017 – der Treffpunkt für die chinesische Skiindustrie.

15 Febbraio 2017

author:

Alpitec China 2017 – der Treffpunkt für die chinesische Skiindustrie.

Alpitec China ist zurück: Vom 15. bis zum 18. Februar 2017 öffnet die Internationale Fachmesse für Berg- und Wintertechnologien wieder ihre Tore, wie vergangenes Jahr im China National Convention Center (CNCC) – einem der bereits bestätigten Austragungsorte der Olympischen Winterspiele, die 2022 in Peking stattfinden werden. Mit 20% mehr Ausstellungsfläche und in Begleitung der APSC – der Asia Pacific Snow Conference am Donnerstag, den 17. Februar – bestätigt sich die Messe als wichtigster Treffpunkt für Entscheidungsträger und Betreiber der aufstrebenden Skigebiete in China.

Der Sektor des chinesischen Wintersports bereitet sich schon fleißig auf die Olympischen Winterspiele im Jahr 2022 vor, und welcher Ort wäre besser geeignet, um sich über die neuesten Trends und Technologien zu informieren, als Alpitec China 2017, die internationale Fachmesse für Berg- und Wintertechnologien in China? Schon zum 9. Mal findet Alpitec China gemeinsam mit ISPO Beijing in Pekings CNCC statt und etabliert sich auch dieses Jahr wieder als führende B2B-Plattform für den chinesischen Sektor der Wintertechnologien: 68 Aussteller und ausstellende Marken aus 11 Ländern – China, Deutschland, Frankreich, Italien, Kanada, Österreich, Russland, Slowenien, Schweden, der Schweiz und den Vereinigten Staaten – haben auch dieses Jahr wieder einen Platz auf den insgesamt 2.700 Quadratmetern der Fachmesse gebucht, was im Vergleich zum Vorjahr einem Zuwachs von 15% an Ausstellern und 20% an Ausstellungsfläche entspricht.

In Halle 1 des CNCC finden Betreiber und Entscheidungsträger der chinesischen Skigebiete wieder alles, was ihr Herz begehrt – oder, wie man in China so schön sagt, „yingyou jinyou“ (alles zu haben, was man sich nur wünschen kann): Von Seilbahnsystemen und Schneeanlagen, über Pistenbearbeitungsmaschinen, Schneemobile, Ausstattung für den Skiverleih und die Sicherheit, Ticket- und Zulassungssysteme, bis hin zu Skigebiet-Planung, Resort-Design und Anlageberatung. Das Ausstellungsangebot der Alpitec China wird wie jedes Jahr von der ISPO Beijing, der führenden Sportausstellung in Asien mit Fokus auf Wintersportausstattung und –Mode, vervollständigt und bietet somit eine 360° Übersicht über den gesamten asiatischen Wintersportsektor.

Komplettiert wird das Angebot von der Asia Pacific Snow Conference (APSC), die aus einer Zusammenarbeit zwischen Alpitec China und ISPO Beijing entstanden und auf Donnerstag, den 17. Februar angesetzt ist. Die APSC bietet wertvolle Einsichten in die chinesische Skiindustrie und ist ein heißer Tipp für jeden, dem das gesunde Wachstum der ohnehin schon boomenden Skigebiete in China am Herzen liegt. Laut Benny Wus „Whitebook“ aus dem Jahr 2015 – übrigens die erste und einzige verlässliche Studie zum Thema – hat China in den vergangenen 19 Jahren 568 Skigebiete hervorgebracht, mit 198 Seilbahnen, 367 Schleppliften, 618 sogenannten „Magic Carpets“ und über 12 Millionen Skifahrern.

Auf der APSC 2017 wird Herr Wu (Wu Bin), Chefstratege der Abteilung Skiresorts der Vanke Gruppe und Vizevorsitzender des berühmten Vanke Lake Songhua Resorts, als erster Redner sein langerwartetes „Whitebook 2016“ vorstellen und den positiven Entwicklungstrend der chinesischen Skiindustrie bestätigen, die jetzt schon zu den größten Wintersportmärkten weltweit zählt.

Neben Herrn Wu stehen zahlreiche nicht minder bekannte internationale und nationale Redner auf dem Programm der APSC, welche im Laufe der Konferenz Fallstudien von erfolgreichem Skigebiet-Management aus China, Italien, Japan, Frankreich und Korea präsentieren werden. Als zentrales Thema stehen vor allem die Herausforderungen und Möglichkeiten für kleine und mittlere Skigebiete im Vorfeld der Olympischen Winterspiele auf dem Programm – ein Thema, um das sich auch die abschließende Podiumsdiskussion, geführt von Experten aus dem Feld der chinesischen Skiindustrie, drehen wird.

 

 

 

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *