Cultura & Società Ultime Notizie

Alpitec China 2017. In China stehen alle Zeichen auf Wintersport.

23 Febbraio 2017

author:

Alpitec China 2017. In China stehen alle Zeichen auf Wintersport.

Alpitec China 2017 fand vom 15. bis 18. Februar in Peking statt, gemeinsam mit ISPO BEIJING: Insgesamt mehr als 500 Aussteller, 68 davon auf der vergrößerten Fläche der Alpitec China, präsentierten ihre Produktneuheiten. Über 40.000 Besucher (2016: 38.600) strömten in das China National Convention Center, um sich über die neuesten Entwicklungen und Innovationen in der Berg- und Winterindustrie zu informieren. Das Rahmenprogramm mit vielen Highlights wie der Asia Pacific Snow Conference (APSC) trug seinen Teil zum großen Erfolg bei.

Ein neuer Besucherrekord, eine vergrößerte Ausstellungsfläche und ein hohes Interesse am Informationsprogramm: Die 9. Auflage der internationalen Fachmesse für Berg- und Wintertechnologien in China war ein voller Erfolg. „Die Ausstellungsfläche der Alpitec China verzeichnet 2017 zweistellige Zuwachsraten, das ist ein klares Zeichen für die positive Dynamik im Infrastrukturbereich für chinesische Skigebiete. Dass Wintersport mittlerweile ein Schulfach in China ist, zeigt, welchen Stellenwert die Thematik in der Gesellschaft eingenommen hat“, zog Thomas Mur, Direktor der Messe Bozen, Bilanz. Die Asia Pacific Snow Conference, die in Zusammenarbeit mit ISPO Beijing durchgeführt wurde, hat mit 400 Teilnehmern einen neuen Teilnehmerrekord erzielt und ist eine weitere Bestätigung für die hohe Relevanz, die Alpitec China als Geschäfts- und Informationsplattform im asiatisch-pazifischen Raum hat.

Auf der APSC stellte Wu Bin das neue „White Book 2016“ vor, das chinesische Ski-Resorts und den Status-quo in China beschreibt: Die Skigebiete und der gesamte chinesische Wintersektor entwickeln sich rasant, im Vergleich zum Vorjahr gab es einen rund 14-prozentigen Zuwachs an Skiresorts (von 568 im Jahr 2015 auf 646). Ein weiteres ausschlaggebendes Element ist die wachsende Zahl an Skifahrern, die von 12,5 Mio. auf 15,1 Mio. anstieg, das entspricht einem Plus von 20%. Eng damit verbunden ist ein neues Thema: Skiunterricht in China. Auch hier ist die Tendenz steigend, 2016 gab es bereits 4810 Skilehrer. Diese aktuellen Daten unterstreichen den Boom, den der chinesische Markt auch dank der nahenden Olympischen Winterspiele in Peking 2022 erlebt. Harald Pechlaner, Direktor des Instituts für Regionalentwicklung an der EURAC und Professor an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, sprach über einige internationale Fallstudien und die Trends im Destinationsmanagement und Design. Seine Prognose lautet: „In Zukunft wird der Rest der Welt von China lernen. Aber zuerst muss China aus Europas Fehlern lernen.“

Betreiber und Entscheidungsträger der chinesischen Skigebiete konnten sich auf der Alpitec China über Produktneuheiten und Trends im Bereich Berg- und Wintertechnologien informieren: Seilbahnsysteme und Schneeanlagen, Pistenbearbeitungsmaschinen, Schneemobile, Ausstattung für den Skiverleih und die Sicherheit, Ticket- und Zulassungssysteme, Skigebiet-Planung, Resort-Design und Anlageberatung. Die Aussteller kamen aus 11 Ländern – China, Deutschland, Frankreich, Italien, Kanada, Österreich, Russland, Slowenien, Schweden, der Schweiz und den Vereinigten Staaten – und zeigten sich sehr zufrieden.

Marion Tschernutter, Projektmanager der Wirtschaftskammer Österreich (Austrian Pavilion), sieht die Messe als große Chance für Unternehmen: „ISPO BEIJING ist zusammen mit Alpitec China die mit Abstand größte Wintersportmesse in China. Jedem, der Interesse am Markt hat und geschäftlich in China wachsen möchte, kann ich nur empfehlen nach Peking zu kommen. Für österreichische und internationale Unternehmen allgemein ist die ISPO BEIJING die ideale Plattform, um im chinesischen Markt Fuß zu fassen.“

Patrizia Pircher, Head of Marketing bei TechnoAlpin bestätigt dies: „Alpitec China ist für uns von TechnoAlpin die perfekte Gelegenheit, um unseren Kundenstamm in China zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen. Die Wichtigkeit der Alpitec China als Plattform für den gesamten Sektor der Wintertechnologien in Asien ist – vor allem jetzt im Vorfeld der olympischen Winterspiele in Peking – definitiv zu unterstreichen. Eine starke Präsenz zu zeigen ist fundamental im Rennen um einen Marktanteil des am schnellsten wachsenden Wintersportmarktes der Welt.“

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *