Esteri Ultime Notizie

Tirol. Bilanz der Familien- und Senioreninfo des Landes

11 Gennaio 2017

author:

Tirol. Bilanz der Familien- und Senioreninfo des Landes

„Die Familien- und Senioreninfo bietet kompetente Beratung“, betont LRin Palfrader. Ob Familienangelegenheiten oder Fragen rund um das Thema SeniorInnen – Beratungen sind vor Ort im Einkaufzentrum Sillpark oder unter der kostenlosen Familien-Hotline unter 0800 800 508 möglich.

Zentrale Anlaufstelle verzeichnete mehr Beratungsgespräche 

Seit über zehn Jahren gibt es die Familien- und Senioreninfo des Landes Tirol im Innsbrucker Einkaufszentrum Sillpark. Dass sie nach wie vor eine zentrale Anlaufstelle für Beratung und Information ist, zeigt die aktuelle Jahresstatistik 2016.

21.652 Personen nahmen persönlich oder telefonisch über die kostenlose Familien-Hotline des Landes Kontakt zu den MitarbeiterInnen der Familien- und Senioreninfo auf. Im Vergleich zum Vorjahr stellt dies ein Plus von zwei Prozent dar (2015: 21.218). „Ich freue mich, dass das Beratungsangebot so gut angenommen wird. Neben den themenspezifischen Informationen sind auch das einfache Zuhören und die professionelle Unterstützung in verschiedenen Lebenslagen zentrale Säulen der Einrichtung“, betont Familien- und Seniorenlandesrätin Beate Palfrader.

Rat und Hilfe – persönlich, kostenlos und kompetent

„Die Statistik zeigt, dass das persönliche Beratungsgespräch auch in Zeiten der Digitalisierung unverzichtbar ist“, erklärt LRin Palfrader und nimmt Bezug auf die knapp 83 Prozent der Gespräche, die vor Ort geführt wurden. Über 75 Prozent der dokumentierten Kontakte waren Frauen. Nicht weniger Bedeutung hat die kostenlose Familien-Hotline: „Dieses Service ermöglicht es, sich schnell und anonym Rat und Hilfe zu holen. Es gilt als wichtige Angebotsergänzung.“

Im Familienbereich waren es vor allem Anfragen zum Tiroler Familienpass, zu Förderungen und Freizeitangeboten sowie zur Kinderbetreuung, die behandelt wurden. Im Seniorenbereich wurden weniger Anfragen zum freiwilligen Engagement, dafür mehr zu Auslandsaufenthalten (beispielsweise „Granny Au Pair“ oder Sprachreisen) sowie zur allgemeinen Beratung und Weitervermittlung abgewickelt. Auch Informationen zu Bildungsangeboten sowie zu Themen-Workshops wie Demenz, Sicherheitstipps im Alltag oder der richtige Umgang mit dem Internet wurden vielfach nachgefragt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.familien-senioreninfo.at.

Zahlen, Daten, Fakten

  • Insgesamt nahmen 21.652 Personen direkt vor Ort oder telefonisch mit den MitarbeiterInnen der Familien- und Senioreninfo des Landes Tirol Kontakt auf (+ 2,05 Prozent). 82,78 Prozent bevorzugten ein persönliches Beratungsgespräch und 17,22 nutzten die kostenlose Hotline.
  • Davon wurden 19.781 Personen in Familienangelegenheiten persönlich vor Ort oder telefonisch beraten. Während 17,96 Prozent die kostenlose Hotline nutzten, besuchten 82,04 die Familien- und Senioreninfo vor Ort im Sillpark.
  • Weiteres kontaktierten 1.871 SeniorInnen die MitarbeiterInnen der Familien- und Senioreninfo, davon 90,65 Prozent persönlich und 9,35 Prozent telefonisch.

Foto: Land Tirol/Sax – Abdruck honorarfrei.

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *