Cultura & Società Ultime Notizie

Ein Blick hinter die Kulissen mit Familie Flöz

23 Gennaio 2017

author:

Ein Blick hinter die Kulissen mit Familie Flöz

„Teatro Delusio“ spielt mit den unzähligen Facetten der Theaterwelt: Zwischen Bühne und Hinterbühne, zwischen Illusion und Desillusion entsteht ein magischer Raum voller anrührender Menschlichkeit. Die unheimliche Lebendigkeit der Masken, blitzschnelle Verwandlungen und die Flöz’sche Poesie entführen das Publikum in eine ganz eigene Welt voller abgründiger Komik. Nach dem großen Erfolg am Silvesterabend mit „Hotel Paradiso“ ist die Familie Flöz nun auch in Brixen und Schlanders zu Gast.

Während auf der Bühne, die man nur ahnen kann, alle theatralen Genres von er opulenten Oper, vom wilden Degengefecht über die kaltblütige Kabale zur heißblütigen Liebesszene dargeboten werden, fristen die Bühnenarbeiter Bob, Bernd und Ivan auf der Hinterbühne ihr Dasein. Drei unermüdliche Helfer, die von den strahlenden Sternen der Bühne nur duch eine spärliche Kulisse getrennt sind und doch Lichtjahre entfernt um ihr Glück kämpfen: Der sensible und kränkliche Bernd sucht Erfüllung in der Literatur, findet sie jedoch plötzlich in der Person der verspäteten Ballerina. Bobs Sehnsucht nach Anerkennung treibt ihn zu Triumph und Zerstörung. Ivan, Chef der Hinterbühne, will die Kontrolle im Theater nicht verlieren, verliert aber dabei alles andere … Ihr Leben im Schatten der Scheinwerfer verbindet sich immer wieder auf wundersame Weise mit der glitzernden Welt des Scheins. Plötzlich stehen sie selber auf den berühmten Brettern, die ihre Welt bedeuten.

„Teatro Delusio“ ist Theater im Theater und mithilfe raffinierter Kostüme, einem ausgetüftelten Ton- und Lichtdesign erschaffen drei Darsteller 29 Figuren und erwecken ein komplettes Theater zum Leben.

Die Gastspiele finden am Mittwoch, 1. Februar im Forum in Brixen und am Donnerstag, 2. Februar im Kulturhaus „Karl Schönherr“ in Schlanders statt. Aufführungsbeginn ist jeweils um 20 Uhr, kostenlose Einführung um 19.15 Uhr.

Karten erhältlich in allen Athesia Buchhandlungen, online unter ticketone.it oder im Südtiroler Kulturinstitut. Infos unter 0471 313800, im Internet: www.kulturinstitut.org

Unterstützt werden die Aufführungen von RUN, subventioniert von der Südtiroler Landesregierung, Abteilung Deutsche Kultur.

Foto/© Simona Boccedi    

 

 

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *