Cultura & Società Ultime Notizie

Vasco Brondi in Trient

14 Settembre 2016

author:

Vasco Brondi in Trient

Die unverwechselbare Stimme von Vasco Brondi am Samstag, 24. September auf dem Cesare-Battisti-Platz.

Der Name des musikalischen Gasts des „Festival delle Resistenze“ 2016 wird enthüllt: Es ist der Liedermacher aus Ferrara, der den zweiten Abend in Trient abrunden wird

Bereits der Künstlername, den er sich ausgesucht hat – Le luci della centrale elettrica sind die Lichter des Industriezentrums in Ferrara, wo Brondi seine Kindheit und Jugend verbracht hat – vermittelt den Eindruck einer Persönlichkeit außerhalb jeglicher Raster. Manche haben seinen Stimmstil mit De André, De Gregori oder Rino Gaetano verglichen, aber Vasco sagt dazu: „Da ich praktisch nichts Besonderes kann, ist das, was man euphemistisch als meinen Stimmstil bezeichnen kann, der einzige, der aus meinem Mund kommt“.

Welche Sprache sprichst du? Musik! Zerstreute Reflexionen über eine universelle und stets lebendige Sprache, die erzählt und Menschen, sowie Werte zum Teilen bringt. Seit jeher repräsentiert die Musik eines der wirksamsten kommunikativen Mittel der Welt. Sie ist dazu fähig, sprachliche und oft auch kulturelle Barrieren zu überwinden und verleiht jedem Künstler die Fähigkeit, die Wirklichkeit, die ihn umgibt, zu erzählen und in den Zuhörern Anreize und Emotionen zu wecken.

Das „Festival delle Resistenze“ hat beschlossen, einen bekannten italienischen Liedermacher einzuladen, um mit dem Publikum in Dialog zu treten und ein Stück zeitgenössischer Geschichte zu durchlaufen. Der Dialog mit Le luci della centrale elettrica oder besser gesagt mit Vasco Brondi steht am Samstag, 24. September um 21 Uhr im Festivalzelt auf dem Cesare-Battisti-Platz auf dem Programm.

Vasco Brondi, Liedermacher aus Ferrara, produziert 2007 unter dem Namen Le luci della centrale elettrica eine gleichnamige Demo. 2008 erscheint das Debütalbum Canzoni da spiaggia deturpata, das verschiedene Auszeichnungen erhält, genauso wie sein zweites Album Per ora noi la chiameremo felicità. Zwischen 2007 und 2010 eröffnet er Konzerte von Subsonica, Blonde Redhead, Notwist und Vinicio Capossela. Sein drittes Album Costellazioni erscheint 2014 und landet auf dem zweiten Platz der F.I.M.I. Rangliste.

In foto: Vasco Brondi/© Ilaria Magliocchetti Lombi

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *