Cultura e società Ultime Notizie

Meran. Elke Heinemann im Hotels Aurora ihr Buch vor

27 Settembre 2016

author:

Meran. Elke Heinemann im Hotels Aurora ihr Buch vor

Nichts ist, wie es ist

Die in Berlin lebende Autorin Elke Heinemann ist derzeit Writer in Residence der Franz-Edelmaier-Residenz für Literatur und Menschenrechte. Im pinken Salon des Hotels Aurora in Meran stellt sie am Samstag, 1. Oktober 2016, ab 11 Uhr, ihr Buch „Nichts ist, wie es ist“ vor, ein „Kriminalrondo“, das im Cividale Verlag erschienen ist.

Elke Heinemann umkreist in sechs Antikriminalgeschichten das Wechselspiel von Sein und Nichtsein, von Fantasie und Tod. Sie dekonstruiert, inspiriert von Gertrude Steins „Blood on the Dining-Room Floor“ und Michelangelo Antonionis Film „Blow Up“, innere und äußere Bilder von Mord, Mördern, Tatorten, Ermittlungen, Toten und setzt die Assoziationen dazu irritierend neu zusammen. Kern- und Herzstück des Kriminalrondos: das Geheimnis. Den Weg ins Dunkle, Unbewusste begleiten Sirenengedichte, von Elke Heinemann „Amokstimme“ genannt, und mysteriös-schattenhafte Fotogramme von Manuela Höfer.

Elke Heinemann, geboren in Essen; Studium der Alten Geschichte und der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft; Studien- und Forschungsstipendien in Grenoble und Oxford; Magisterabschluss und literaturwissenschaftliche Promotion an der Freien Universität Berlin; Besuch der Henri-Nannen-Schule für Journalismus in Hamburg; längere Aufenthalte in Paris und London; lebt als Schriftstellerin und Publizistin in Berlin; Teilnahme an künstlerischen Kooperationen und multimedialen Projekten; Publikationen: Romane und Monografien, Hörspiele und Hörfunk-Features, zahlreiche Beiträge in Anthologien, Zeitschriften und Zeitungen, darunter von Frühjahr 2015 bis Frühjahr 2016 eine monatliche Kolumne im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Foto: ©Narciss Fekete

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *