Cultura e società Ultime Notizie

VATIKANSTADT/ROM „Heiligsprechung am 4. September für Mutter Teresa

27 Agosto 2016

author:

VATIKANSTADT/ROM „Heiligsprechung am 4. September für Mutter Teresa

von Claudia von Dzerzawa

Papst Franziskus wird die Ordensgründerin Mutter Teresa von Kalkutta (1910-1997) am 4. September auf dem Petersplatz heiligsprechen. Sie ist als „Mutter der Armen“ weltweit bekannt. Bereits zwei Jahre nach ihrem Tod begann das Verfahren für ihre Selig- und Heiligsprechung. Im Jahr 2003, nur sechs Jahre nach ihrem Tod, sprach Papst Johannes Paul II. (1978-2005) sie selig – in einem der kürzesten Verfahren der Geschichte.

Das Verfahren für ihre Selig- und Heiligsprechung begann zwei Jahre später. Nur sechs Jahre nachihrem Tod wurde sie am 19. Oktober 2003 von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen. Ihre Hilfe für die Ärmsten in der indischen Metropole Kalkutta machte Mutter Teresa seit den 70er Jahren weltberühmt.

Gründerin der „Missionarinnen der Nächstenliebe“1950 gründete sie den heutigen Orden „Missionarinnen der Nächstenliebe“, der sich vor allem für Straßenkinder, Obdachlose, Arme und Kranke engagiert. Medizinische Gutachter der Heiligsprechungskongregation hatten bereits vergangenen September die Heilung eines Brasilianers von einem bösartigen Hirntumor im Jahr 2008 als wissenschaftlich nicht erklärbar beurteilt. Die theologische Kommission bewertete die Heilung des damals 35 Jahre alten Mannes als Wunder, das auf Fürsprache von Mutter Teresa gewirkt worden ist.

Der heutige Papst Franziskus lernte Mutter Teresa 1994 während einer Bischofssynode im Vatikan persönlich kennen. Damals saß sie direkt hinter dem heutigen Papst. Er hat ihre Kraft und Entschiedenheit ihrer Wortmeldungen bewundert, so sagte Franziskus später. Sie hat sich nicht von den Bischöfen einschüchtern lassen. Mutter Teresa ist eine Frau gewesen, „die immer das sagte, was sie sagen wollte“.

Italiens Hauptstadt Rom verschärft zur Heiligsprechung von Mutter Teresa die Sicherheitsvorkehrungen in Vatikannähe. Vom 2. bis zum 4. September gilt in Straßen rund um den Petersplatz ein Verbot, Waffen mit sich zu führen. Ausgenommen davon sind lediglich Sicherheitskräfte, wie italienische Medien am Freitag berichteten. Auch explosive Substanzen sowie Munition dürfen nicht transportiert werden. Das Entzünden von Feuerwerkskörpern ist in Vatikanumgebung ebenso untersagt, wie Film- und Fernsehdrehs mit Waffenszenen. Quelle: kna

Quelle: https://claudia2902.wordpress.com/2016/08/27/vatikanstadtrom-heiligsprechung-am-4-september-fuer-mutter-teresa/

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *