Politica Ultime Notizie

Eine starke „Frauschaft“

2 Maggio 2016

author:

Eine starke „Frauschaft“

Die Frauen auf der SVP-Kandidatenliste für den Bozner Gemeinderat fordern: „Mehr Mitwirkung der Frauen in Gesellschaft und Politik.“ Dies ist die zentrale Botschaft der Presskonferenz der neun SVP-Kandidatinnen, die für das Koalitionsprogramm auch eine Reihe von sachpolitischen Vorschlägen erarbeitet haben.

Die ist auch die Überzeugung des SVP-Bürgermeisterkandidaten Christoph Baur. „Mehr als ein Drittel unserer Liste stellen kompetente Frauen, die wir für eine erfolgreiche Arbeit im Gemeinderat dringend brauchen.“ Sylvia Hofer, Vorsitzende der SVP-Frauen Bozen: „Der Gemeinderat und die Kommissionen müssen, ganz besonders bezüglich der Rolle der Frauen, die Gesellschaft widerspiegeln. Eine ausgewogene Vertretung der Geschlechter in den politischen Gremien fördert Gesamtsicht und Produktivität.“

Christoph Baur schlägt im Rahmen seines Konzeptes zur Verbesserung des politischen Betriebs eine bessere Vorbereitung und Reduzierung der Sitzungstätigkeit vor. Dies soll es auch leichter machen, familiäre Verpflichtungen mit der politischen Tätigkeit zu vereinbaren. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist aber vor allem ein zentrales gesellschaftspolitisches Ziel. Hier gilt es genügend Kinderhort- und Kindergartenplätze zu schaffen und den Mensa-Dienst auszubauen. Die Unterstützung der Vereine, die einen wichtigen gesellschaftlichen Dienst leisten ist uns ein Anliegen. Sie entlasten die Familien und sind in der Ferienzeit, als Betreuungsstätten nicht wegzudenken.

Die SVP-Kandidatinnen fordern geschlossen eine familienfreundlichere Politik, Steuererleichterungen für Familien, wie z. B. „Windelbonus“, keine Erhöhung der Kinderhort- und Kindergartengebühren sowie leistbares Wohnen.

Zu den konkreten Vorschlägen für die künftige Gemeindearbeit gehören der Bau von Altersheimen und neue Formen der Betreuung von betagten Menschen; weiters die Optimierung des Verkehrs sowie die Förderung einer sanften Mobilität. Rad- und Fußwege müssen sicherer werden. Die Erhaltung der Grünflächen und die Aufwertung der bestehenden Parkanlagen bedeutet für Boznerinnen und Bozner hohe Lebensqualität. Eine sichere, saubere und lebenswerte Stadt ist zusammenfassend das politische Ziel der SVP-Kandidatinnen.

Christoph Baur: „Frauen stehen für soziale Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und eine gesunde Umwelt. Ich wünsche mir, dass sie im nächsten Gemeinderat stark vertreten sind.“

Im Bild von l. n. r.: Johanna Ramoser, Judith Kofler Peintner, Stefania Calabrò, Martha Ebner, Brigitte Schrott, Sylvia Hofer, Christoph Baur, Astrid Wiedenhofer, Christine Gasser und Graziella Monsagrati

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *