Cultura & Società Ultime Notizie

Marling setzt auf die Weinkultur

21 Febbraio 2016

author:

Marling setzt auf die Weinkultur

Groß war das Interesse bei der Präsentation in der Kellerei Meran Burggräfler

Marling setzt auf die Weinkultur

Weinkultur verbindet und stärkt Landwirtschaft, Kultur, Tourismus und Handel

Ausdruck einer vielfältigen Weinkultur war die kürzlich auf Initiative von „Lebendiger Ort Marling“, Gemeinde und Tourismusverein Marling organisierte Veranstaltung in der Kellerei Meran Burggräfler. Dabei erzählten MarlingerInnen mit viel Enthusiasmus von bereits umgesetzten und neuen Initiativen rund um die Weinkultur Marling. Ein Impulsvortrag mit dem Direktor der Marketinggesellschaft Meran und Präsident der IDM Thomas Aichner über „Die Weinkultur als Alleinstellungsmerkmal für Marling“ rundete die überaus gut besuchte Veranstaltung ab. Das Ziel, das Bewusstsein für die Stärken der Weinkultur Marling nach innen und nach außen zu stärken und neue Impulse für die Dorfentwicklung zu geben scheint gelungen. Nun gilt es, die klare Positionierung unseres Dorfes in Richtung Weinkultur mit Nachdruck zu verfolgen und zu kommunizieren.

Die Leiterin der Initiativgruppe „Lebendiger Ort“ Monika Gamper führte durch den abwechslungsreichen Abend und stellte dabei 11 Weinprotagonisten und ihren Beitrag für die Marlinger Weinkultur vor.

Geschichte & Geschichten

Josef Gufler vom Heimatpflegeverein blickte zurück auf die Herausgabe des „Burggräfler Weinbiachls“, das 2014 gewissermaßen den Auftakt zur Weinkultur Marling bildete.

Sebastian Marseiler, Autor und Filmemacher und für die Texte am neuen WeinKulturWeg verantwortlich, erläuterte die Anfänge der Weinkultur in Marling.

Hannes Kofler vom Tourismusverein Marling berichtete über die bei Gästen gut angenommenen historischen Weinführungen und stellte die neue Weinpassage am Dorfplatz vor.

Wein als Leidenschaft

Andreas Menz schilderte, dass die Leidenschaft für Wein in Marling ansteckend ist. Neben seinem traditionsreichen Popphof gehören nun auch die Höfe Gruber, Pardeller-Montin und Ploner zu den Freien Weinbauern.

Erhard Tutzer vom Plonerhof stellte das kommende Weinfest der Freien Weinbauern vor, welches am 28. Mai 2016 am Plonerhof stattfinden wird. Außerdem erzählte er von den Plänen, Kurse für Jedermann und Jederfrau zum Thema Wein anbieten zu wollen.

Kellermeister der Kellerei Meran Burggräfler Stefan Kapfinger präsentierte das einzigartige Weinprojekt „V Years“ (five years) Riserva 2010, das eine nummerierte Edition von Südtiroler Weißburgunder mit fünfjähriger Lagerung beinhaltet.

Gäste bewirten & überraschen

Barbara Waldner vom Hotel Oberwirt gab Einblicke in die neue Hotelangebotsgruppe VINUM-Hotels, die sich dem Wein verschrieben hat und in Marling gleich zwei Hotels als Mitglieder zählt: neben dem Traditionshaus Oberwirt gehört auch das Hotel Paradies zu dieser kleinen feinen Gruppe von rund 30 Häusern.

Klaus Pircher vom Vinum-Hotel Paradies gab Einblicke in die von ihm handwerklich hergestellte Marlinger Weinpraline. Ideengeber war die Arbeitsgruppe Marlinger Weinkultur, Auftraggeber die Gemeinde Marling und ausführender Schüler war Maximilian Plant von der Hotelfachschule Kaiserhof. Er entwarf die Weinpralinen im Rahmen seiner Matura-Projektarbeit.  Die Pralinen sind bei Klaus Pircher vom Vinum-Hotel Paradies käuflich erhältlich. Es gibt sie in drei Variationen: Vollmilchschokolade mit Merlot, weiße Schokolade mit Süßwein Passito und Zartbitterschokolade mit Grappa.

Bürgermeister Walter Mairhofer stellte offiziell das Weinkochbuch Meraner Land vor, das ebenfalls auf Initiative der Marlinger Weinkultur von drei Schülerinnen am Kaiserhof erarbeitet, von der Gemeinde Marling nun herausgegeben wurde und im Center Market in Marling erhältlich ist.

Wein, Kultur & Musik

Thomas Hölzl, der Obmann der Musikkapelle Marling stellte das neue Sommer-Musik-Fest seiner Kapelle vor, welches dieses Jahr am 27. August erstmals in der Kellerei Meran Burggräfler stattfinden wird.

Der Obmann des Tourismusvereines Marling Luis Arquin lud auf einen Spaziergang über den neuen WeinKulturWeg Marling ein, welcher bis Ostern umgesetzt sein wird und die Weinkultur über einen rund 4 km langen Weg durch schönste Höfe- und Kulturlandschaften näher bringt. Auch für diesen Themenweg war die Arbeitsgruppe Weinkultur Ideengeber. Das Grobkonzept lieferten Jonas Vittur und David Pircher, Schüler der Hotelfachschule Kaiserhof.

Nur durch eine klare Positionierung, wie sie Marling praktiziert, erhalten Dörfer auch ein klares Profil und können auch in der Vermarktung nach außen punkten, so Thomas Aichner, Direktor der der Marketinggesellschaft Meran in seinem Impulsvortrag.

Im Anschluss folgte ein geselliges Beisammensein und Anstoßen auf die Marlinger Weinkultur im wunderschönen Ambiente, das die Kellerei Meran Burggräfler freundlicherweise für diese Dorfentwicklungs-Veranstaltung zur Verfügung gestellt hat.

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *