Cultura & Società Ultime Notizie

Meran. Schülerinnen der Landesberufsschule Savoy engagieren sich für Flüchtlinge

23 Dicembre 2015

author:

Meran. Schülerinnen der Landesberufsschule Savoy engagieren sich für Flüchtlinge

Die Flüchtlingsproblematik ist heuer zentrales Thema an der Landesberufsschule für das Gastgewerbe “Savoy” und ließ auch die Heimmädchen nicht kalt. Neben vielen weiteren Aktionen haben sie im Rahmen eines Projekts mit in Meran lebenden Flüchtlingen Kontakt aufgenommen und gemeinsam ein Wandbild im Heim gestaltet.

Als Schule mit dem Titel “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” hat die Landesberufsschule für das Gastgewerbe Savoy heuer das Jahresmotto “Voneinander-Miteinander” gewählt und beschlossen, ein Projekt mit den Flüchtlingen zu starten. Hierfür haben sie sich im Vorfeld bei den Flüchtlingen in Meran umgehört und dabei künstlerische Talente entdeckt. Zusammen vereinbarten sie, ein farbenfrohes Wandbild im Heim zu gestalten.

Die “Malergruppe” traf sich mehrmals in der Freizeit am Nachmittag, prüfte Skizzen, zeichnete und bepinselte mit kräftigen Acrylfarben die weiße schmucklose Korridorwand. Die zwei jungen Burschen Ibrahim und Lamin aus Gambia erwiesen sich als nette Lehrmeister der Mädchen und sie freuten sich, etwas Kreatives tun zu dürfen. Die sprachlichen Hürden konnten mit etwas Geduld und Gestik auch gemeistert werden.

Entstanden ist ein großes Wandbild mit dem Titel “African family eating”, das den Unterschied zwischen afrikanischer und “savoyanischer” Esskultur verdeutlichen soll. Für dieses Thema hatten sich nämlich die Heimschülerinnen Michaela Heiss, Tanja Ziernheld, Nadia Stelzer, Johanna Kofler, Melanie Hochkofler, Jeannine Hellweger, Rebecca Peer, Franziska Carbogno und Mirjam Brunner entschieden. Über den starken Farbtupfer im Korridor freut sich nun das ganze Heim – eine bleibende Erinnerung mit der Botschaft, gegen Rassismus etwas zu unternehmen.

Das gemeinsame Malen stärkte das gegenseitige Vertrauen und die Bereitschaft, aufeinander zuzugehen. Im Rahmen einer kleinen Feier wird den jungen Künstlern aus Afrika für ihren Einsatz gedankt und ihre Mitarbeit honoriert. Es besteht bereits die Idee, das Bild zu erweitern.

Ohne großes Aufsehen finden an der Landesberufsschule Savoy auch andere Aktionen zur Unterstützung der Flüchtlinge statt. Gestartet wurde im September mit einer Kleidersammlung beim Lehrerkollegium, es folgte die wöchentliche Versorgung mit Äpfeln und das Sammeln von leeren Joghurtbechern und alten Radfelgen. Aus ihnen bauen die Flüchtlinge originelle Lampenschirme. Für das Begegnungsfest im Oktober lieferten die Schulklassen selbst gebackene Kuchen, und in Zusammenarbeit mit der CAFA erfolgte eine Führung der Flüchtlinge durch die Obstgenossenschaft, in der sie nur zu gerne als Arbeiter geblieben wären.

Als Höhepunkt, aber nicht als Abschluss, fand kürzlich der Pädagogische Tag zum Thema “Flüchtlinge” statt, der vom Verein Volontarius gestaltet wurde. Aus Aktualitätsgründen klärte Roberto Defant mit seinem Mitarbeiter das gesamte Lehr- und Erziehungspersonal über die soziale und rechtliche Situation der Flüchtlinge auf. Besonders emotional war der Beitrag von Islam, einem Flüchtling aus Bangladesh, der von seiner Flucht und den dabei gemachten schlimmen Erfahrungen berichtete.

 

 

 

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *