Cultura & Società Ultime Notizie

Gastgewerbe erweist sich erneut als Jobmotor

3 Agosto 2015

author:

Gastgewerbe erweist sich erneut als Jobmotor

HGV fordert Steuerentlastungen bei IRAP

Bozen – Der Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) verweist darauf, dass sich der Sektor Gastgewerbe auch heuer als Jobmotor in Südtirol erweist. Laut den jüngsten Daten des Südtiroler Arbeitsmarktes sind im Juni 2015 im Vergleich zum selben Monat des Vorjahres 2,8 Prozent mehr Mitarbeiter beschäftigt worden. Im Zeitraum Januar bis Juni 2015 ist die Mitarbeiteranzahl im Gastgewerbe gar um 3,8 Prozent im Verhältnis zum selben Zeitraum des Vorjahres gestiegen. „Somit erweist sich das Hotel- und Gastgewerbe ein weiteres Mal als Jobmotor in Südtirol und der Tourismus als treibende Kraft der Wirtschaft“, verweist HGV-Präsident Manfred Pinzger auf die positiven Entwicklungen im ersten Halbjahr. Die deutliche Steigerung der Beschäftigten im Gastgewerbe ist nicht zuletzt auch auf den großen Einsatz der Tausenden von Gastwirtinnen und Gastwirten und deren Familien zurückzuführen, welche sich in den letzten Jahren bemüht haben, ein wettbewerbsfähiges touristisches Angebot zu schnüren und anzubieten. Nachdem das Gastgewerbe aber eine sehr personalintensive Branche ist, wäre es gerechtfertigt, wenn speziell auch die saisonal tätigen Betriebe von den zusätzlichen staatlichen IRAP-Entlastungen profitieren könnten. „Es ist eigentlich absurd, dass jene Branche, welche sich als Jobmotor erweist, die Kosten für die saisonal Beschäftigten von der Bemessungsgrundlage der IRAP steuerlich nicht in Abzug bringen kann. Hier braucht es dringend eine Änderung auf staatlicher Ebene, wofür sich der HGV weiterhin einsetzen wird“, sagt HGV-Präsident Manfred Pinzger in der Presseaussendung.

Bildtext: HGV-Präsident Manfred Pinzger (allesfoto.com).

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *