Politica Ultime Notizie

Beschmierte Plakate zur doppelten Staatsbürgerschaft

25 Agosto 2015

author:

Beschmierte Plakate zur doppelten Staatsbürgerschaft

Der Südtiroler Heimatbund bedauert, dass am vergangenen Wochenende einige Ewiggestrige in Bozen Plakate zur doppelten Staatsbürgerschaft beschmiert haben. Die Plakatierungsfirma wird die beleidigenden Texte gegen die Südtiroler in den nächsten Stunden entfernen. In ihrer Dummheit haben die Täter anscheinend nicht einmal den Text auf den Plakaten verstanden, so Obmann Roland Lang.

Mit ihrer Aussage „Alto Adige e`Italia“ (das Hochetsch ist Italien) zeigten die Übeltäter, dass sie nicht einmal den Text des Plakates verstanden haben. Diese politischen Dummköpfe sahen in der Plakataktion die Forderung nach einer Wiedervereinigung Tirols. Dabei ist es die Forderung nach einer zweiten Staatsbürgerschaft für die Südtiroler, so wie sie Italien den Italienischstämmigen in anderen Staaten zuspricht.

Die Plakatierungsfirma wird in den nächsten Stunden die Plakate säubern. Da in Bozen beinahe jede Hauswand, Stromverteiler und Briefkasten bereits Opfer von Schmierereien geworden ist und auch diese Täter nie ausfindig gemacht werden konnten, wird der Südtiroler Heimatbund das Gekritzel auf den Gläsern der Vitrinen nicht zur Anzeige bringen.

Es wäre, wie bei den beschmierten Hauswänden, nur vergeudete Zeit.

Beschmierte Plakate wurden von SHB-Mitgliedern in der Roenstraße beim Bambi- Kindergarten, in der Drusus Allee bei der Hausnummer 72 sowie an der Kreuzung Cesare Battisti Straße/ Mendelstraße gemeldet, teilt der Obmann des Südtiroler Heimatbundes, Roland Lang mit.

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *