Cultura & Società Ultime Notizie

Begeisterte Besucher/-innen bei der Langen Nacht der Bozner Museen

29 Novembre 2014

author:

Begeisterte Besucher/-innen bei der Langen Nacht der Bozner Museen

Auch in diesem Jahr lockte die Lange Nacht der Bozner Museen, die am gestrigen Freitag, 28. November, stattgefunden hat, zahlreiche Besucherinnen und Besucher in die bei freiem Eintritt geöffneten Museen der Landeshauptstadt. Das bunte Sonderprogramm begeisterte Jung und Alt. Insgesamt wurden 19.500 Eintritte gezählt, inklusive Doku-Ausstellung im Siegesdenkmal.

Am gestrigen Freitag, 28. November, ging die dreizehnte Ausgabe der Langen Nacht der Bozner Museen über die Bühne. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher ließen sich vom Sonderprogramm bei freiem Eintritt begeistern und füllten zwischen 16 und ein Uhr morgens die teilnehmenden Museen: Schloss Runkelstein, das Stadtmuseum Bozen, das Südtiroler Archäologiemuseum, das Museion, das Merkantilmuseum und das Naturmuseum Südtirol. Auch die Dokumentationsausstellung im Siegesdenkmal konnte bis 1 Uhr besucht werden.

Insgesamt wurden in den Museen 19.500 Eintritte gezählt, inklusive der Dokumentationsausstellung im Siegesdenkmal. Die Lange Nacht der Bozner Museen ist damit eine beliebte, erfolgreiche Initiative. Die Besucherzahlen bestätigen das anhaltende Interesse der Bevölkerung.

In anregender, nächtlicher Atmosphäre gab es jede Menge zu erleben: Führungen durch die Ausstellungen, Workshops, Musik, Kunstgespräche, Experimente und bis 20 Uhr ein spezielles Programm für Kinder und Familien. Zum ersten Mal blieben auch der Bozner Christkindlmarkt sowie rund 50 Geschäfte und Restaurantbetriebe im Zentrum bis 22 Uhr geöffnet, um die Lange Nacht der Bozner Museen zu begleiten.

Die Lange Nacht der Bozner Museen wird von den Südtirolerinnen und Südtirolern sowie von den Touristinnen und Touristen, die zum Weihnachtsmarkt heranströmen, als eine wertvolle Gelegenheit wahrgenommen, die unzähligen Schätze, die in den Bozner Museen bewahrt und ausgestellt werden, genauer kennenzulernen und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Erika Gummerer Walter aus Bozen besucht jedes Jahr die Lange Nacht der Bozner Museen, zu später Stunde war sie im Naturmuseum: „Ich finde die Initiative wirklich toll, da sie vielen Leuten, die sonst nicht ins Museum gehen, die Möglichkeit gibt, ein Museum zu besuchen. Besonders schön finde ich es, dass viele Familien mit den Kindern ins Museum gehen, weil das eine kulturelle Bereicherung für sie ist.“

Willy Gregorich aus Leifers war unter anderem auch im Merkantilmuseum und ist aus Neugier in diesem Jahr zum ersten Mal zur Langen Nacht der Bozner Museen gekommen. Er freut sich: „Die Initiative ist sehr gut organisiert und ich kann Dinge entdecken, die ich sonst nie sehe. Heute ist die ideale Gelegenheit, die Museen zu besuchen. Die Stadt Bozen wird dadurch richtig belebt.“

Markus Weissenegger aus Völs und Sandra Primus aus Seis stehen in der Schlange vor dem Südtiroler Archäologiemuseum: „Wir haben schon andere Museen besucht und haben jetzt auch beschlossen, das Archäologiemuseum zu besuchen, weil es ‚bärig’ ist und wir lange nicht mehr da gewesen sind. Ich finde, die Lange Nacht ist eine tolle Initiative. Man kann sich Zeit nehmen für einen Museumsbesuch, den man sonst nicht machen würde. Ohne ein bestimmtes Ziel vor Augen kann man einmal hier, einmal dort die verschiedenen Museen besichtigen.“

Stefano Mandolini und sein Sohn Aris aus Meran haben neben dem Südtiroler Archäologiemuseum auch das Stadtmuseum besucht: „Ich bin mit meiner Familie und meinem Sohn gekommen, weil die Lange Nacht eine interessante Möglichkeit bietet, alle Museen kostenlos zu besichtigen. Besonders Ötzi hat mich beeindruckt, den ich noch nie gesehen habe, und so habe ich die Chance genutzt, ihn auch meinem zehnjährigen Sohn zu zeigen. Das Stadtmuseum ist sehr interessant, besonders gefällt mir das antike Orgelspiel.“

Das detaillierte Programm der Langen Nacht der Bozner Museen 2014 findet sich im Internet unter www.langenacht.it. Die Initiative wird seit Jahren maßgeblich von der Stiftung Südtiroler Sparkasse unterstützt.

Im Bild: Face-painting im Naturmuseum-Foto-Abt.-Museen

Erika Gummerer Walter aus Bozen - Foto Abt. Museen

Erika Gummerer Walter aus Bozen-Foto-Abt.-Museen

LNBZ 2014 Archäologiemuseum - Foto Abt. Museen

LNBZ-2014-Archäologiemuseum-Foto-Abt.-Museen

Markus Weissenegger aus Völs und Sandra Primus aus Seis - Foto Abt. Museen

Markus Weissenegger aus Völs und Sandra Primus aus Seis-Foto-Abt.-Museen

Museion _Workshop für Kinder - Foto Claudia Corrent

Museion Workshop für Kinder-Foto-Claudia-Corrent

Stefano Mandolini und Sohn Aris aus Meran - Foto Abt. Museen

Stefano Mandolini und Sohn Aris aus Meran-Foto-Abt.-Museen

Willy Gregorich aus Leifers (rechts) mit Begleitung im Merkantilmuseum

Willy Gregorich aus Leifers rechts mit Begleitung im Merkantilmuseum

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *