Cronaca Ultime Notizie

Katia Tenti „Hausdurchsuchung bei rechter Hand von C. Tommasini”

1 Maggio 2014

Katia Tenti „Hausdurchsuchung bei rechter Hand von C. Tommasini”

Im Fall „Dalle Nogare“ kommen jeden Tag neue Details ans Tageslicht, südtirolnews. Jetzt ist auch der Name einer dritten Person, die ins Ermittlungsregister der Staatsanwaltschaft eingetragen wurde, bekannt geworden.
Es handelt sich dabei um Katia Tenti (45) aus Bozen. Als Direktorin des Ressorts für öffentliche Bauten ist die studierte Soziologin die rechte Hand von Bautenlandesrat und Vizelandeshauptmann Christian Tommasini. Ihr werfen die Ermittler vor, das Projekt der Unternehmer Dalle Nogare, welches bekanntlich 2011 von der Urbanistikkommission zurückgewiesen wurde, dahingehend gepusht zu haben, dass im Bozner Gemeinderat eine Umwidmung in Bauland erfolgte. Es besteht nun der Verdacht auf Amtsmissbrauch. Bis jetzt ist noch nicht durchgesickert um welchen Verwaltungsakt oder um welche Initiative vonseiten Tenti es sich genau handelt. Die Ermittler scheinen jedoch genügend Indizien gesammelt zu haben, um darlegen zu können, dass Tenti Druck ausgeübt haben soll, um dem Unternehmen Dalle Nogare einen nicht gerechtfertigten Vorteilzu verschaffen.

Laut der Tageszeitung Alto Adige soll die 45-jährige Landesbeamtin mit Antonio Dalle Nogare ein freundschaftliches Verhältnis haben.
Gestern wurden die Carabinieri der Ermittlungseinheit ROS bei Katia Tenti vorstellig und führten eine Hausdurchsuchung durch. Danach begaben sie sich ins Büro der Ressortdirektorin. Bei dieser Gelegenheit beschlagnahmten sie diverse Unterlagen und nahmen Kopien des E-Mail-Verkehrs von Tenti mit. Ebenso beschlagnahmten die Beamten einen iPod sowie ein iPad.

Bekanntlich wird den beiden Unternehmern Angelo und Antonio Dalle Nogare (Vater und Sohn) Verleitung zur Korruption angelastet. Sie sollen Geld angeboten haben, um auf dem Ackerland südlich der Reschenstraße in Bozen Wohnungen für das Wobi bauen zu können, so die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft.Schon in diesen Stunden könnten die Ermittler die drei ins Ermittlungsregister eingetragenen Personen für eine erste Zeugenvernehmung einberufen. Angelo und Antonio Dalle Nogare haben schon bereits zugegeben, dass sie Kontakt mit mehreren Gemeinderäten der Stadt Bozen bezüglich des Areals aufgenommen haben. Sie weisen es jedoch zurück, Bestechungsversuche unternommen zu haben.

Auch Siegfried Unterberger, der ehemalige Obmann der SVP in Meran und Ex-Schwiegervater von Karl Zeller, sowie der Immobilienunternehmer aus dem Vinschgau Peter Paul Pohl, die über ein Gesellschaftsgeflecht im Jahr 2011 an der Inhaberschaft am betreffenden Gelände in Bozen beteiligt wurden, könnten bald von den Ermittlern angehört werden.

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *