Politica Ultime Notizie

VON WEGEN TRANSPARENZ „REDEN IST SILBER, SCHWEIGEN IST GOLD”

21 Marzo 2014

VON WEGEN TRANSPARENZ „REDEN IST SILBER, SCHWEIGEN IST GOLD”

Acht Luxus-Rentner haben öffentlich erklärt, ihre Vorschüsse sind zurückbezahlt worden, so Tageszeitung Online. Doch auf dem Konto der Region gingen lediglich nur fünf Einzahlungen ein. Von wegen Transparenz. Für diese Luxus-Rentnern gilt vermutlich der GrundsatzReden ist Silber, Schweigen ist Gold“.

Das Präsidium des Regionalrats weigert sich, die Namen der Abgeordneten bekanntzugeben, die ihre Pensionsvorschüsse bislang zurückbezahlt haben. „Wir wurden vom Präsidium beauftragt, hierzu keine Auskunft zu geben“, so Varna Baldo, Amtsdirektorin des Rechnungsamtes der Region.

Von wegen gläserner Regionalrat. Maximale Transparenz war das Zauberwort der vergangenen Wochen, doch offensichtlich geht die Geheimniskrämerei der Abgeordneten munter weiter.

Neun Luxus-Rentner haben öffentlich erklärt, ihre Vorschüsse zurückgezahlt zu haben. Es sind die SVP-Politiker Richard Theiner, Florian Mussner, Martha Stocker und Sabina Kasslatter Mur, die Grünen Hans Heiss, Riccardo Dello Sbarba und Cristina Kury sowie der Trentiner Ex-Abgeordnete Vincenzo Passerini.

Dieser Runde hat sich zu Beginn dieser Woche auch die PD-Kammerabgeordnete Luisa Gnecchi angeschlossen. Auf dem Konto des Regionalrats müssten also mittlerweile acht Rückzahlungen eingegangen sein. Doch laut Informationen des Regionalassessors Josef Noggler sind bis Montag lediglich fünf Überweisungen auch tatsächlich bei der Region angekommen.

Sagen vier Abgeordnete also die Unwahrheit… Transparenz …

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *