Cronaca

Schock in London – Schwerer Einsturz im Apollo-Theater

20 Dicembre 2013

Schock in London – Schwerer Einsturz im Apollo-Theater

Apollo-Theater

Im berühmten Apollo-Theater im Londoner Westend ist laut Pressebericht ein Teil der Decke herabgestürzt.

 

 

 

Mindestens 80 Zuschauer wurden verletzt, vier von ihnen sehr schwer. Viele hielten das Unglück zunächst für einen Teil der Inszenierung. Steine, Gipsputz und Holzteile flogen durch den Raum, viele Besucher erlitten schwere Kopfverletzungen und Schnittwunden. “Es ist ein Glück, dass es keine Toten gegeben hat”, sagte Nick Harding, Einsatzleiter der Feuerwehr.
Mehrere Menschen sind unter den Trümmern eingekeilt gewesen. Alle sind jedoch inzwischen befreit worden. Das voll besetzte Apollo-Theater wurde nach dem Unglück sofort geräumt, der Unglücksort an der Shaftesbury Avenue abgesperrt. Auf den Straßen vor dem Theater behandeln Ärzte und Sanitäter die staubbedeckten Theaterbesucher. Stadtbusse wurden abkommandiert, um Verletzte in Krankenhäuser zu bringen. Das Theater zeigte das Stück “Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone”. Das Apollo-Theater war mit 775 Zuschauern vollbesetzt, unter den Besuchern sollen auch viele Kinder gewesen sein. Viele Zuschauer dachten offenbar zunächst, es sei Teil der Vorstellung. Ein Zeuge, der von Theaterbesuchern verarztet wurde, erklärte, er habe so lange gedacht, das alles gehöre zur Show, bis ihn ein hartes Teil am Kopf getroffen hat. Expertenteams wollen jetzt die bauliche Sicherheit des mehr als 100 Jahre alten Gebäudes untersuchen. In Medien wird spekuliert, ob möglicherweise das Eindringen von Wasser den Einsturz ausgelöst haben könnte. Kurz vor der Vorführung war ein schweres Gewitter niedergegangen.Premierminister David Cameron erklärte via Twitter, dass er ständig über den aktuellen Stand unterrichtet wird. Er lobte die Rettungskräfte, die innerhalb von drei Minuten am Einsatzort gewesen sinx, für ihre schnelle Hilfe. Auch Bürgermeister Boris Johnson dankte den Helfern, die unter extrem schwierigen Bedingungen Unglaubliches geleistet haben.

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *