Politica

“Eine schwere Entscheidung für Arno Kompatscher”

2 Novembre 2013

“Eine schwere Entscheidung für Arno Kompatscher”

Arno KompatscherDer neue mutmaßliche Landeshauptmann Arno Kompatscher sieht einer möglichen Koalition und der Bildung einer neuen Landesregierung gelassen entgegen. 

Er lässt sich auch noch nicht in die Karten schauen. Dafür mehren sich aber die Spekulationen der Medien und der Oppositionsgruppen über verschiedene mögliche Konstellationen. In Wahrheit wird vermutet, dass die neue Regierungsmannschaft schon so gut wie fest steht, mit ein bis zwei Fragezeichen. So bringt es ein hochrangiger SVP-Funktionär im Gespräch mit der TAGESZEITUNG Online auf den Punkt. Arno „muss“ mit dem PD eine Koalition eingehen.

Was die personelle Zusammensetzung betrifft, muss sich Arno Kompatscher an den Proporz, an die Frauenquote, an die Ansprüche der (SVP-) Bezirke und an das Vorzugsstimmen-Ergebnis halten.

Die Riege der Sieger umfasst neben Arno Kompatscher vor allem Arnold Schuler, Richard Theiner, Martha Stocker und Philipp Achammer. Offen ist daher die Frage, wer innerhalb der SVP-Mandatare die Resorts besetzen und wie viele Landesräte es geben wird? „Der Walzer der Möglichkeiten, so die Tageszeitung Alto Adige, kann beginnen.“ Möglich sind Konstellationen mit dem PD allein oder mit PD und den Grünen, oder auch ein Rechtsruck mit Artioli und den Freiheitlichen.

Fest gerechnet wird mit Martha Stocker als Gesundheitslandesrätin und Richard Theiner als Landesrat für Schule und Kultur. Aber noch ist alles offen. Erhält Schuler tatsächlich die Landwirtschaft? Und wer übernimmt das Wirtschaftsresort?

Der italienischen Volksgruppe steht nach dem Wahldebakel der italienischen Parteien rein rechtlich nur mehr ein Mandat zu, doch Christian Tommasini vom PD macht, so der Alto Adige, offenbar Druck auf die SVP, um die Koalition fortzusetzen und das zweite Mandat doch noch zu halten.

Die brisanteste und schwierigste Entscheidung für Arno Kompatscher wird sein: Welchen Wirtschafts-Vertreter holt er sich ins Regierungsboot: Thomas Widmann oder Dieter Steger? Es ist ein offenes Geheimnis, dass Arno Kompatscher kein Widmann-Freund ist.

Sollte Arno Kompatscher nicht Widmann, sondern Dieter Steger in die Regierung berufen, so wäre der höchstwahrscheinlich für die Bereiche Wirtschaft, Tourismus und Handel zuständig. In dem Fall würde wohl Richard Theiner Sanitäts-Landesrat bleiben, denn dass Arno Kompatscher diesen Bereich an die Italiener abgibt, darf bezweifelt werden.

Da Arno Kompatscher aufgrund der Quote mindestens wohl drei Frauen in die Landesregierung berufen wird, sind die verbleibenden Plätze bereits so gut wie verteilt: Für Martha Stocker, die mit 21.177 Vorzugsstimmen ein Mega-Ergebnis erzielt hat, wird sich der Lebenstraum erfüllen. Sie wird Kultur- und Schullandesrätin.

 

 

 

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *